Der Spreeradweg

Der 380 Kilometer lange Spreeradweg beginnt in der Oberlausitz und verläuft bis nach Berlin

Die Spree und das Brandenburger Tor finden sich als markante Kennzeichen auf dem Schild des Spreeradweges. Verbinden Sie den Spreeradweg mit dem Gurkenradweg oder dem Fürst-Pückler-Radweg und passen Sie Ihre Fahrradtour ganz an Ihre Wünsche an. Historische Dörfer, viele Gewässer, beeindruckende Natur und die typischen Spreewälder Gurken – hier ist für jeden etwas dabei. Passende Radtouren im Spreewald haben wir für Sie im Anschluss zusammengestellt.

 

Lernen Sie auf diesen Fahrradtouren durch den Spreewald kennen, was unsere Region so besonders macht.

 

 

Sie starten vom Kräutermühlenhof in Burg und radeln im Spreewald in Richtung Peitz. Von dort aus führt sie der Spreeradweg nach Cottbus und über Werben zurück zu uns nach Burg. Entdecken Sie die naturbelassene Natur der Spreewaldlandschaft entlang der Spree, durchqueren Sie die Peitzer Teichlandschaft und werfen Sie einen Blick über den Ostsee in Cottbus. Hier lohnt sich ein Besuch:

  • Der Kräutermühlenhof in Burg Spreewald mit Pension, Festscheune und Restaurant „Zur Kräutermühle“, um ausgeruht und gut gestärkt in Ihren Tag zu starten.
  • Der Bismarckturm in Burg Spreewald der in 65 Metern Höhe mit einer einzigartigen Aussicht begeistert.
  • Radeln Sie durch die Peitzer Teichlandschaften und beobachten Sie, neben der beeindruckenden Natur, seltene Wasservogelarten.
  • Der Spreeradweg führt Sie auf gut augebauten Radwegen an der Spree entlang, vorbei an den Spreeauen. Die unberührte Spreewaldlandschaft lädt dazu ein den Alltag hinter sich zu lassen und auszuspannen.
  • Der Pückler-Park Branitz in Cottbus. Entdecken Sie den malerischen Landschaftsgarten vom Fürst von Pückler bei einem erholsamen Spaziergang.

 

 

Diese Route des Spreeradweges führt Sie durch die spreewaldtypischen Dörfer im Spreewald. Sie starten Ihre Radtour vom Kräutermühlenhof in Burg Spreewald und fahren entlang der Spree und ihren unzähligen Fließen nach Lehde. Nach dem altwendischen Dorf geht es durch Leipe zur Stadt Lübbenau und danach in die Spreewaldstadt Lübben. Die Route führt Sie dann wieder zurück auf den Kräutermühlenhof in Burg Spreewald.

Entdecken Sie was der Spreewald alles zu bieten hat. Hier sind unsere Highlights:

  • Der Kräutermühlenhof in Burg Spreewald mit Pension, Festscheune und Restaurant „Zur Kräutermühle“, für eine erholsame Nacht und einen perfekten Start in den Tag mit einem reichhaltigem Frühstück.
  • Entdecken Sie das Inseldorf Leipe. Durchzogen von zahllosen Fließen der Spree besticht Leipe mit seiner spreewaldtypischen Naturlandschaft.
  • Schlendern Sie in Lübbenau die „Gurkenmeile“ entlang und lernen Sie die Vielfalt der Spreewaldgurke kennen.
  • Die Spreewaldtherme für die verdiente Erholung nach einer erlebnisreichen Fahrradtour im Spreewald.

 

 

Starten Sie mit Ihrer Familie vom Kräutermühlenhof aus und begeben Sie sich auf dem Spreeradweg der Spree folgend nach Striesow, durch Guhrow und Werben und wieder zurück zum Kräutermühlenhof in Burg. Durch die gut ausgebauten Radwege entlang der Route und sehr geringen Steigungen ist diese Fahrradtour durch den Spreewald gut geeignet für Familien mit Kindern. Hier lohnt sich eine Pause:

  • Der Kräutermühlenhof in Burg Spreewald mit Pension, Festscheune und Restaurant „Zur Kräutermühle“, bietet ausreichend Platz für Sie und Ihre Familie und ein kühles Getränk im Biergarten nach einer spannenden Fahrradtour.
  • Der Bismarckturm mit 62 Metern Höhe, der alle Mutigen nach dem Erklimmen mit einer einzigartigen Aussicht belohnt.
  • Beobachten Sie an der Spree Nutria, Störche und Kühe und genießen Sie die idyllische Spreewald-Natur.
  • Erleben Sie wie traditionell gefertigte Keramik entsteht in dem Töpferstübchen Möbert in Burg Spreewald.
 
@